Feeling Check

Definition:

Soll die Überzeugungskraft ermittelt werden, kommt der Feeling Check zu Anwendung. Das Werbemittel wird im Frühstadium adhoc auf seine grundsätzliche Verwendbarkeit meistens im Rahmen von Gruppendiskussionen hin geprüft. Nachdem eine Werbung gezeigt wurde, diskutieren Testpersonen in einer Gruppe über diese. Die angesprochenen Ansichten, Ideen und Einstellungen werden anschliessend analysiert, so dass auf Kaufmotive und Meinungen zu dem Produkt geschlossen werden kann. Die so gewonnenen Erkenntnisse werden, wenn es nötig ist, zur Modifikation einer geplanten oder schon genutzten Werbemassnahme verwendet. Im Gegensatz zum Studiotest im Einzelinterview werden mehr Argumente genannt und die Teilnehmer regen sich gegenseitig an.



Marketing_coaching_logo_small

Markombuch_logo_small

Marketing_pruefung_logo_small