Franchising

Definition:

Sonderform des Verkaufs. Als Franchising wir eine langfristig angelegte Kooperationsform zweier wirtschaftlich selbständiger Unternehmen bezeichnet, die u.a. den Kauf und die Nutzung einer erprobten Geschäftsidee zum Gegenstand hat. Demnach wird ein fertiges Produkt inkl. Ladenlokal und Einrichtung usw. vom Franchising-Geber an einen Franchising-Nehmer verkauft. Ein Vertrag regelt, was alles unter dem Konzept des Franchising-Gebers läuft. Der Franchising-Nehmer als unabhängige Person arbeitet jedoch auf eigene Rechnung. Der Franchising-Nehmer bezahlt den Produzenten, dass er sein Produkt verkaufen kann, und hilft somit dem Franchising-Geber seinen Markennamen aufzubauen (ähnlich wie beim Filialsystem). Beispiele: Benetton, Levis, McDonald‘s, Starbucks, Body-Shop, McKinsey im DL-Bereich.

Buch zu den Themen Distribution und Verkauf: www.marketingbuch.ch



Marketing_coaching_logo_small

Markombuch_logo_small

Marketing_pruefung_logo_small