Eigene Distributionsorgane

Definition:

Eigene Distributionsorgane unterscheiden sich von ihrem Gegenpol darin, dass die Personen oder die Institutionen, die für Distribution verantwortlich sind, dem Unternehmen angehören. Dazu zählen z.B.

  • Verkaufsabteilungen (VK-Form, z.B. durch Produktkatalog, auch Online)
  • Verkaufsstellen
  • Mitarbeiter des Verkaufs und der Distribution
  • Logistikabteilungen
  • Logistikspezialisten



Marketing_coaching_logo_small

Markombuch_logo_small

Marketing_pruefung_logo_small