Grenznutzen

Definition:

Grenznutzen ist ein Begriff aus der Volkswirtschaft. Im Grenznutzen wird das Kriterium des wirtschaftlichen Wertes eines Konsumgutes gesehen. Unter Grenznutzen eines Gutes versteht man die subjektive Wertschätzung, die ein Verbraucher der letzten konsumierten oder zur Verfügung stehenden Gütereinheit beimisst.



Marketing_coaching_logo_small

Markombuch_logo_small

Marketing_pruefung_logo_small