Lockvogelangebot

Definition:

Lockvogelangebot liegen dann vor, wenn ein Einzelhandelsunternehmen die in der Werbung auffallend günstig herausgestellte Ware gar nicht oder nur in unzureichender Menge zum Verkauf bereithält. Es handelt sich dabei um irreführende Werbung, mit der ein preisgünstiges Gesamtangebot vorgetäuscht werden soll. Lockvogelangebote sind unzulässig. Kunden dürfen nicht durch Werbeversprechen zum Kauf verlockt werden, bei denen von Beginn an feststeht, dass sie nicht gehalten werden können.



Marketing_coaching_logo_small

Markombuch_logo_small

Marketing_pruefung_logo_small