Blickverlauf

Definition:

Der Blickverlauf kennzeichnet die visuelle Informationsaufnahme durch die Bewegung der Augen. Mittels technischer Geräte werden die Sprünge des Auges und die Verweilpunkte beim Betrachten einer Vorlage aufgezeichnet. Der Lenkung des Blickes ist sich der Betrachter meist wenig bewusst, wodurch sich Schlüsse auf die Informationsverarbeitung und -speicherung ziehen lassen. Da nur fixierte Elemente vom Betrachter wahrgenommen werden, kann eingeschätzt werden, ob überhaupt, zu welchem Zeitpunkt und wie lange ein Element der Vorlage betrachtet wird. Der bei dem Betrachter zu erzielende Werbeerfolg ist so prognostizierbar.



Marketing_coaching_logo_small

Markombuch_logo_small

Marketing_pruefung_logo_small