Rechtssubjekt

Definition:

Alle rechtsfähigen Personen und Institutionen werden als Rechtssubjekte bezeichnet. Dementsprechend sind sie auch Träger von Rechten und Pflichten. Die Rechtswissenschaft gliedert die Rechtssubjekte in natürliche und juristische Personen. Dies bedeutet, dass alle Menschen ab vollendeter Geburt als natürliche Personen gelten und somit als Rechtssubjekt bezeichnet werden. Als juristische Personen bezeichnet werden Zusammenschlüsse wie Unternehmungen in unterschiedlichen Formen, Vereine oder auch Stiftungen. Diese sind den natürlichen Personen gleichgestellt.

Mehr zu den Rechtsgrundlagen im Marketing finden Sie im Buch "MARKOM TEIL 2": www.markombuch.ch



Marketing_coaching_logo_small

Markombuch_logo_small

Marketing_pruefung_logo_small