Werke der Literatur

Definition:

Begriff des Urheberrechtsgesetzes. Als literarische Werke werden alle menschlichen Äusserungen bezeichnet, welche mit den Mitteln der Sprache geschaffen werden. Gleichgültig ist, ob es sich um Reden oder Schriftformen handelt, beide Formen sind gleichermassen geschützt. Das Werk muss Träger eines Gedankens sein, d.h. es muss Sinn machen. Geschützt sind durch das URG Bücher, Reden, Briefe, originelle Slogans usw. Nicht geschützt sind einfache Werbetexte, Kataloge, Preislisten, Geschäftsbriefe usw.



Marketing_coaching_logo_small

Markombuch_logo_small

Marketing_pruefung_logo_small