Kollektive Werkschöpfung und Miturheberschaft

Definition:

Begriff des Urheberrechtsgesetzes. Im Alltag ist die kollektive Werkschöpfung weit verbreitet. In den unterschiedlichsten Bereichen werden heutzutage Werke in Teamarbeit geschaffen (z.B. Filme, Fernsehprogramme, Werbeprojekte usw.). Eine sogenannte Miturheberschaft liegt vor, wenn mehrere gemeinsam, d.h. in bewusster Zusammenarbeit und nach einem gemeinsamen Konzept, ein Werk schaffen. Kein Miturheber ist, wer ein Werk bloss finanziert oder wer technische Hilfe leistet.

 



Marketing_coaching_logo_small

Markombuch_logo_small

Marketing_pruefung_logo_small