Preisvergleiche

Definition:

 

Preisvergleiche sind nur für qualitätsgleiche Waren und für vergleichbare Mengen zulässig. Für gebrannte Wasser (Spirituosen) sind sie verboten. Dienstleistungen, wie z.B. Pauschalreisen, eignen sich kaum für Preisvergleiche, da sie aus allzu vielen und oft nicht übereinstimmenden Elementen zusammengesetzt sind. Ein Vergleich mit Katalog- oder Richtpreisen ist nur dann zulässig, wenn diese vom Markt auch überwiegend eingehalten werden.Vergleiche mit den eigenen, früher höheren Preisen sind zwei Monate lang zulässig, wenn die höheren Preise mindestens während vier Monaten verlangt wurden, sonst proportional weniger lang (Halbierungsregel).



Marketing_coaching_logo_small

Markombuch_logo_small

Marketing_pruefung_logo_small