Unnötig verletzende Aussagen, Spezialtatbestand

Definition:

Besonderer Unlauterkeitsbestand oder Spezialtatbestand. Unnötig verletzend sind Aussagen, die nicht durch den Geschäftszweck als solchen gedeckt sind, sondern den Konkurrenten in seiner Person angreifen (z.B. seinen Glauben, familiäre Verhältnisse, zurückliegende Verurteilungen usw.).

 



Marketing_coaching_logo_small

Markombuch_logo_small

Marketing_pruefung_logo_small