Kostenführerschaft

Definition:

Bezeichnet eine Marktpreisstrategie nach Porter. Durch niedrige Herstellungskosten kann man dem Markt niedrige Preise anbieten und so die eigene Marktposition sichern. Mit der Kostenführerschafts- strategie verfolgt eine Unternehmung das Ziel, die Leistungen zu den geringsten Lebenszykluskosten, d.h. zu den Kosten, die während der gesamten Lebensdauer eines Produktes entstehen, herzustellen. Obwohl die Kostenführerschaft nicht gleichzusetzen ist mit der Preisführerschaft, ist sie in der Regel die logische Konsequenz daraus. Das Leistungsversprechen des Kostenführers konzentriert sich auf einen niedrigen Preis und keine Unannehmlichkeiten (Preisführerschaft). Man könnte Henry Ford als Erfinder der Kostenführerstrategie bezeichnen. Seine Devise lautete: Lieferung eine akzeptablen Produktes zu einem möglichst niedrigen Preis; dies auf der Grundlage einer effizienten Produktion.



Marketing_coaching_logo_small

Markombuch_logo_small

Marketing_pruefung_logo_small