Mikroökonomie

Definition:

Die Mikroökonomie ist ein Teilgebiet der Volkswirtschaftslehre, welches sich mit dem Verhalten und den Entscheidungen von und in Einzelwirtschaften (Unternehmen, Haushalte) beschäftigt. Wichtige Teilgebiete der Mikroökonomie sind die Theorie des Unternehmens, des Haushaltes, die Wohlfahrtstheorie oder die Theorie der Institutionen.

Grundbegriffe der Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre: www.markombuch.ch



Marketing_coaching_logo_small

Markombuch_logo_small

Marketing_pruefung_logo_small