Deflation

Definition:

Unter Deflation wird in der Volkswirtschaftslehre einen Rückgang des allgemeinen Preisniveaus während mehreren aufeinander folgenden Zeitperioden (Gegenteil von Inflation) bezeichnet. Wenn es Deflation gibt, wächst die Geldmenge langsamer als die Menge aller hergestellten Güter (bzw. die Geldmenge schrumpft stärker als die Gütermenge). Das führt zu einer realen Aufwertung des Geldes, d.h. man kann sich mit dem gleichen Betrag von Franken mehr Produkte und Dienstleistungen kaufen als vor der Deflationsphase (grössere Kaufkraft). Es ist sehr wichtig die Deflation von der so genannten Disflation zu unterscheiden. Während bei der Deflation das Preisniveau sinkt, wächst es bei einer Disflation nur weniger schnell als vorher.



Marketing_coaching_logo_small

Markombuch_logo_small

Marketing_pruefung_logo_small