Irritation

Definition:

Gefühl der Verunsicherung und Störung, welches durch die Werbung ausgelöst werden kann. Dieses Gefühl führt bei wiederholten Kontakten mit der irritierenden Werbung zu einer Abwehrhaltung beim Rezipienten, was die Akzeptanz- und Überzeugungswirkungen der Werbung herabsetzt. Irritation gehört zu den Gefahren der Aktivierung. –Gründe: a) Es werden irritierende Produkte (z.B. aus dem Intimbereich) beworben. – b) Irritation empfinden gebildete und solche umworbenen Personen, die gegen Werbung negativ eingestellt sind. – c) Der Werbestil ruft Irritation hervor, weil er gekennzeichnet ist durch aufdringliches Argumentieren, Hinweise auf unliebsame Konsequenzen, die auftreten, wenn man das Produkt nicht benutzt sowie aufdringliche, peinliche und geschmacklose aktivierende Reize (z.B. Abbildung von vereiterten Mandeln).



Marketing_coaching_logo_small

Markombuch_logo_small

Marketing_pruefung_logo_small