Emotionale Konditionierung

Definition:

Lernvorgang, der eine emotionale Reaktion auf bislang neutral empfundene Reize hervorruft: Ein neutraler Reiz (z.B. Markenname) wird wiederholt mit einem emotionalen Reiz (z.B. emotionales Bild) gekoppelt, bis der vormals neutrale Reiz in der Lage ist, die beabsichtigte emotionale Reaktion (Emotion) hervorzurufen. – Einsatz v.a. bei Werbung auf gesättigten Märkten.

Buch zum Thema Integrierte Kommunikation und Kommunikationsinstrumenten: www.marketingbuch.ch



Marketing_coaching_logo_small

Markombuch_logo_small

Marketing_pruefung_logo_small