Arbeitsmotive

Definition:

Diese Theorie geht davon aus, dass der Mensch bei der Erwerbsarbeit sowohl durch ein Interesse an der Sache selbst motiviert sein kann, wie auch durch Folge- oder Begleiterscheinungen der Arbeit.

Intrinsische Arbeitsmotive sind:

  • Bedürfnis nach Tätigkeit
  • Kontaktbedürfnis
  • Leistungsmotivation
  • Machtstreben
  • Wunsch nach Sinngebung und Selbstverwirklichung

Extrinsische Arbeitsmotive sind:

  • Bedürfnis nach Geld
  • Inhaltlich spezifizierte Konsumbedürfnisse
  • Sicherheitsstreben
  • Geltungsstreben
  • Kontaktbedürfnis (das auch eine Folgeerscheinung sein kann)
  • Sexualität



Marketing_coaching_logo_small

Markombuch_logo_small

Marketing_pruefung_logo_small