Zielkomplementarität

Definition:

Eine Zielkomplementarität liegt vor, wenn die Erreichung eines Zieles die Erreichung eines anderen Zieles fördert. Komplementäre Zielbeziehungen bestehen z.B. zwischen der Maximierung des Umsatzes und der Maximierung des Gewinnes. Die Erhöhung des Umsatzes trägt zur Verbesserung des Gewinnes bei. Allerdings ist auch der Fall denkbar, dass die Umsatzmaximierung zu einer Begrenzung des Gewinnes führt.



Marketing_coaching_logo_small

Markombuch_logo_small

Marketing_pruefung_logo_small