Stichprobe

Definition:

Im Falle einer Teilerhebung  wird eine Stichprobe gezogen. Die Stichprobe ist ein verkleinertes Abbild der Grundgesamtheit. Mit Hilfe der Stichprobe soll eine Aussage über diese getroffen werden. Das ist nur möglich, wenn die Stichprobe repräsentativ ist, das heisst, wenn sie die gleichen Eigenschaften wie die Grundgesamtheit aufweist. Für die Stichprobenziehung gibt es zufallsorientierte (Random) und nichtzufallsorientierte (Quota) Auswahlverfahren. Bei letzteren wird sie nicht zufällig, sondern nach dem subjektiven Ermessen des Untersuchenden bestimmt. Eine repräsentative Stichprobe ist die Basis valider Marktforschung.



Marketing_coaching_logo_small

Markombuch_logo_small

Marketing_pruefung_logo_small