Gruppendiskussionen, kombinierte

Definition:

Eine Variante mit sowohl vor- als auch nachgeschalteten Einzelinterviews ist die kombinierte Gruppendiskussion. Hierbei werden die Meinungen der Teilnehmer vor, während und nach der Gruppendiskussion festgehalten, so dass sichtbar wird, inwieweit sich die Meinung durch den Gruppeneinfluss ändert. Diese Methode wird dann angewandt, wenn sowohl die spontane Einzelmeinung, als auch die Veränderung der Meinung im sozialen Spannungsfeld von Interesse ist. Sie wird insbesondere zur schnellen Beurteilung von Produktkonzepten/neuen Produkten bzw. Werbekonzepten/Werbemassnahmen eingesetzt.

Buch zu den Grundbegriffen der Marktforschung: www.marketingbuch.ch



Marketing_coaching_logo_small

Markombuch_logo_small

Marketing_pruefung_logo_small