Externe Überschneidung

Definition:

Die externe überschneidung ist die überlappung von Mediennutzerschaften. Sie gibt an, wie viele gemeinsame Nutzer mehrere Zeitschriften oder Zeitungen oder Funkmedien haben. Aus der externen überschneidung resultiert die Grösse der Gesamtnutzerschaft einer Kombination von Medien.

Buch zum Thema Integrierte Kommunikation und Kommunikationsinstrumenten: www.marketingbuch.ch



Marketing_coaching_logo_small

Markombuch_logo_small

Marketing_pruefung_logo_small