Distributionskennzahlen

Definition:

Die Distributionsgrade messen nicht, was verkauft wurde, sondern die Verfügbarkeit eines Produkts. Der quantitative Beschrieb geschieht mittels sogenannter Distributionskennzahlen. Es wird zwischen zwei Arten unterschieden:

  • Numerischer/ungewichteter Distributionsgrad - Er bezeichnet die Anzahl der Geschäfte, die Produkt A führen in Prozent der Gesamtzahl aller Verkaufsstellen, welche die entsprechenden Produktgruppen führen.
  • Gewichteter Distributionsgrad - %- Anteil des Produkte- Gruppen- Umsatzes aller Geschäfte, die Produkt A führen, gemessen am Produktgruppenumsatz aller Verkaufsstellen, welche die entsprechenden Produktgruppen führen.



Marketing_coaching_logo_small

Markombuch_logo_small

Marketing_pruefung_logo_small