Einliniensystem

Definition:

Begriff der Aufbauorganisation und bezeichnet ein möglicher Organisationstypus. Der Vorteil des Einliniensystems besteht in dem Vorhandensein klarer Kompetenz- und Verantwortungsbereiche. Es herrscht eine klare Anordnungsstruktur. Die Koordinierung und Kontrolle geschieht direkt von oben nach unten. Die Struktur ist daher hierarchisch und Weisungsgebunden. Ein Nachteil des Einliniensystems ist, dass je mehr Linien existieren, desto mehr Bürokratie entsteht und damit verlängern sich wiederum die Kommunikationswege. Es besteht wenig Spezialisierung, denn jeder macht alles auf seiner Ebene. Eine starke Verschriftlichung der Prozesse entsteht und damit einhergehend gibt es auch eine sehr enge Sicht der Mitarbeiter.

Organisationssysteme_1


Marketing_coaching_logo_small

Markombuch_logo_small

Marketing_pruefung_logo_small