Werbung, Beeinflussungsfunktion

Definition:

Sehr oft zielt die Werbung darauf ab, beim Empfänger Präferenzen (Vorlieben) zu bilden und ein Markenbewusstsein zu entwickeln. Diese Funktion ist im Gegensatz zur Informationsfunktion nicht sachorientiert, sondern unterstreicht die Zweckorientierung. Dabei werden die Wünsche der Empfänger zu Botschaften formuliert, aufgrund deren sich beim Empfänger eine Einstellung gegenüber dem Sender entwickelt. Dies kann den Empfänger zu einer Erhöhung der Kauffrequenz veranlassen und sich auf die wirtschaftlichen Zielsetzungen positiv auswirken.



Marketing_coaching_logo_small

Markombuch_logo_small

Marketing_pruefung_logo_small